Donnerstag, 23. Juli 2009

Kerala -

man nennt es auch den Garten der Götter



Kerala wird wach :-) - um 5.00 Uhr des Morgens bimmelt das Glöckcken des nebenan stehenden Hindutempels und ruft zum Gebet ... und mich aus dem Schlaf *lach*.








Kerala ist reich an Wasser - kein anderer indischer Bundesstaat hat so viel davon: In Kerala werden die jährlichen Monsunregen vom Gebirge aufgefangen und mehr als 40 Flüsse strömen ins Tiefland. (Texte teilweise aus dem Buch "Zeit für Kerala" )

Morgens in Speiseraum - Blick auf das Arabische Meer - stundenlang hätte ich aud die Wellen und das Wasser schauen können - das Tosen der Brandung immer noch im Ohr :-).
























Nikki's Nest - hoch über dem Meer, den Klippen gelegen - abenteuerliche Wege führen nach unten .... über eine schöne Treppe



zum öffentlichen Weg:

Kommentare:

  1. Der Blick auf´s Meer - gewaltig! Wunderschön!

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen schönen Reisebericht mit Fotos. Ich mag Asien sehr.
    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!