Sonntag, 10. April 2011

Backmalz


Backmalz ist ein Malz, das meist aus Gerste, Weizen oder Dinkel hergestellt wird, indem man diese Körner auskeimen lässt, anschließend trocknet  - bei höherer Temperatur und geöffnter Backofenklappe, dann
darrt (bei niedriger Temperatur trocknen) und vermahlt.
Meine Mühle stand auch im Schrank in einer hinteren Ecke und musste vor Gebrauch entstaubt werden... das frisch gemahlene Korn duftet unvergleichlich gut!
Das Ergebnis ist erwartungsgemäß ausgefallen ...
Durch einen Zusatz von Backmalz zum Teig werden der Hefe leicht verwertbare Nährstoffe zur Verfügung gestellt. Ziel ist eine Beschleunigung der Gärung und Verbesserung der Teigbeschaffenheit.
Bei Malzbrot wird durch Malzzusatz eine dunklere Farbe und der für dieses Brot charakteristische Geschmack erreicht.
Ich lasse mich überraschen -  das nächste mal lasse ich das Korn etwas länger ankeimen ... muss die Zeiten besser "timen" .-).

Kommentare:

  1. Das scheint bis hierhin zu duften :D

    Danke für die Aufklärung!

    Gut, dass ich heute Mittag auch ein Brot gebacken habe *lach* ...und schon fast halb aufgegessen *gg*

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht so köstlich aus,da muss ich mir jetzt ein Stück mopsen..schnapp und weg:-)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!