Sonntag, 7. August 2011

Rainfarn ...

Freitag Abend - fast 20.00 Uhr - Surfzeit ... ich bin durch meine Lieblingsblogs gestöbert - dabei stieß ich auf Färben mit Naturfarben und auf diese Pflanze:
"Die hab ich doch vorhin beim Autofahren am Straßenrand gesehen !"
Spontan ab ins Auto  - mit Schere und Tüte bestückt und einen dicken Strauß Rainfarn von Straßenrand geschnitten. Zu Hause habe ich mich an die vorgeschlagenen Arbeitsvorbereitungen gehalten und den Farn schon mal unter Wasser gesetzt und gekocht. Bin ich aufgeregt - mit Pflanzen habe ich noch nicht gefärbt.
Nächsten Tags flugs in die Apotheke - Eisensulfat zum Entwickeln besorgt. Danach dann die Küche über Stunden blockiert ... zwei Gelbfärbungen noch fotografiert und dann hab ich schlichtweg vergessen Fotos zu machen *lach*.

Diverse Färbungen und Spülungen weiter:
Bin gespannt auf die getrocknete Wolle!

Kommentare:

  1. Da bin ich jetzt aber auch gespannt wie die Wolle trocken aussieht:-)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht schon mal ganz gut aus!Ich hab mich ja noch nie mit Färben beschäftigt, aber Rainfarn habe ich reichlich im Garten. Ich muß ihn immer ein bißchen in Schach halten, sonst breitet er sich überall hin aus....

    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Das möchte ich unbedingt auch mal machen. (Kommt auf meinem Wunschzettel noch vor dem "Spinnen").
    Toll!!

    AntwortenLöschen
  4. so schön...ich find die natur farben harmonieren alle so toll zusammen....
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  5. Schön!
    Da hast du eine neue Idee schnell umgesetzt.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!