Sonntag, 2. Mai 2010

Wolle färben - diesmal Filzwolle

Der erste Schritt ist nicht fotografiert - das Baden der Stränge über Stunden in Salzwasser. Ausgangsfarbe der Stränge: Helles Creme.
Nachtrag: Die Salzlösung bereitet die Faser vor für die Farbaufnahme,










2. Schritt:
Die Stränge vorsichtig ausgedrückt und von dem überschüssigen Wasser befreit, damit die Wolle Farbe aufnehmen kann.
Nachtrag: Ich habe gute Ergebnisse mit dampffixierbaren Seidenfarben gemacht.
Die Wolle ist auf Teller verteilt, damit sie gut im Backofen plaziert werden kann - Backzeit bei 150 Grad ist eine dreiviertel Stunde.
Nachtrag: Der Fixierungsprozess passiert mittels Wärme - diesmal mit dem Backofen da alle Farbteller auf einmal unterzubringen sind:-).











Nach der Erhitzungzeit ist die Wolle zum Auskühlen nach Draußen gekommen.
























Nach dem Auskühlen wurde die Wolle in Essigwasser ausgespült, deutlich heller ist sie nun....und ich denke, es wird so gut wie keine Farbe mehr nach dem Essigbad ausbluten.












Nach dem Trocknen habe ich die Stränge aufgerollt und bin super zufrieden mit dem Farbergebnis :-).

Kommentare:

  1. das finde ich interessant und die farben sind wirklich der knaller.....
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  2. Schöne, gleichmäßige Farbergebnisse!

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  3. hast Du einfach vorher in salzwasser gebadet und danach die farbe draufgemacht??? welche farben hast du genommen??? und warum in den backofen??? das ist ja echt interessant! und ganz ganz toll geworden!! habe schon die ashford-farben bei mir stehen... komme aber momentan zu gar nichts :-(
    ganz liebe grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  4. hi.. just dropping by here... have a nice day! http://kantahanan.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Danke für den tollen Tip...habe es gleich ausprobiert(-;LG F.aus Niedersachsen

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!