Montag, 10. Januar 2011

Nach dem Schafs-Krimi

von Leonie Swann folgt nun der Schafs-Thriller
Mit Begeisterung höre ich jeden Morgen, jeden Mittag und Zwischendurch das Buch im Auto und bedaure schon jetzt, dass die letzten Hör-Minuten bald anbrechen...

 

 

 

 

Kurzbeschreibung

Das neue, große Abenteuer der Schafe von „Glennkill“ kann beginnen…

Es ist soweit: für die Schafe von Glennkill beginnt ein neues, wollsträubendes Abenteuer. Gemeinsam mit ihrer Schäferin Rebecca haben sie die irische Heimat verlassen und ihre ersehnte Europareise angetreten! In Frankreich beziehen sie Winterquartier im Schatten eines entlegenen Schlosses, und eigentlich könnte es dort recht gemütlich sein – wären da nicht die Ziegen auf der Nachbarweide, die mysteriöse Warnung eines fremden Schafes und das allgemeine Unbehagen vor dem Schnee. Ein Mensch im Wolfpelz! – wispern Ziegen und Menschen. Ein Werwolf! Ein Loup Garou! Oder doch nur ein Hirngespinst? Als dann ein Toter am Waldrand liegt, ist nicht mehr klar, wer gefährlicher ist: der Garou oder seine Jäger. Fest steht, dass die Schafe schnell Licht ins Dunkel bringen müssen, um sich selbst und ihre Schäferin zu schützen. Und schon bald folgen sie mit bewährter Schafslogik einer ersten Spur, die sie durch die Gänge des Schlosses und das Schneegestöber der Wälder führt …

Kommentare:

  1. Das Buch ist ja so genial, hab viel gelacht - es ist herrlich geschrieben. Ebenso wie der erste Schafskrimi von Swan.

    lg. Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Glennkill fand ich einfach klasse.
    Garou steht noch im meine Regal und wartet darauf gehört zu werden.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!