Donnerstag, 3. November 2011

Chilli-Gelee

Gut 250g Chillies eingekauft und heute früh hab ich Zeit zum Gelee machen :-) ...
 Schoten waschen ...
Chillies entkernen - vorher unbedingt  Handschuhe anziehen!
Chillies geschnitten in den Mixer geben ... 
Chillies mit je 2 Esslöffeln Wasser und Apfelessig pürieren ... oder auch mit einem Pürierstab zerkleinern: 
Achtung sehr scharfe Dämpfe!
Das Püree mit 250g Gelierzucker und dem Rest vom Apfelessig in den Topf füllen - 
immer noch sehr scharfe Dämpfe: 
Dunstabzug anstellen und eventuell Außentür öffnen ...
3 Minuten sprudelnd kochen - NICHT tief einatmen!
Gelee in Gläser abfüllen ..
Ohne Schutz geht gar nichts ... vorher/nachher Handschuhe

Und nochmal zum Mitschreiben :-)

250g Chilli
250g Gelierzucker 2:1
90ml Apfelessig
2 Esslöffel Wasser

Chillies entkernen und klein schneiden, pürieren und ca 30 Minuten Wasser ziehen lassen, dann mit dem Zucker und dem Essig im Topf sprudeln 3 Minuten aufkochen.
Abfüllen.
Chilli-Gelee essen wir zu kaltem Braten und Aufschnitt, als Würzmittel in Eintöpfen, Suppen und Soßen ... 

Kommentare:

  1. SCHARF! Im wahrsten Sinn des Wortes.
    Wird auf jeden Fall ausprobiert werden ...
    Tausend Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Na das ist doch mal `ne heiße Nummer!! Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  3. Klasse Fotos von den Chilies ganz oben :))

    ...und bei deiner Beschreibung kommen mir fast die Tränen in die Augen ;) *uuiiih* Damit muss man sparsam würzen!

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Mhhh, ich mag Chilli sehr gerne. Danke fürs Rezept.

    Liebe Grüsse, Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Klasse Fotos von den Chillis.
    Ansonsten lasse ich euch den Vortritt und wünsche guten Appetit.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  6. mmmhhh...ich liebe Chili...das ist eine tolle Idee...Danke für das Rezept
    Liebe Grüsse
    Patricia

    AntwortenLöschen
  7. Sehr interessant ;) Auf so etwas wäre ich nie gekommen *gg*

    Auch deine schönen Tücher bewundere ich immer wieder, die schönen Fotos ebenso und entschuldige mich, dass ich eine ganze Zeit das Vorbeischauen etwas vernachlässigt habe...

    Sei ganz lieb gegrüßt - Sunsy

    AntwortenLöschen
  8. Ich werde das rezept ausprobieren, und zwar dann wenn kinderfreie zone ist, das ist sehr spannend und ich liebe scharf. Gruss Lea

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!