Samstag, 21. Februar 2015

Norddeutsche Förtchen ...

... in einer speziellen Pfanne gebackene Hefe'pfannkuchen'.
... Erinnerungen aus Kindertagen kommen hoch :).
Meine Großmutter buk diese Förtchen (< Rezept) immer, wenn die Enkelkinder (meine Geschwister und ich) zu Besuch kamen - auf dem Kohleherd wurden so viele Herdringe herausgenommen, das die gusseisernen Förtchchenform eingehängt werden konnte. Dann wurde der Hefeteig eingefüllt und mit lang geübten Handgriffen die nur teilweise gebackenen Förtchen mit "Schisslaweng" umgedreht, fertiggebacken und noch warm mit Puderzucker serviert. ...
... Ich bin da moderner, die Pfanne steht bei mir auf dem Ceranfeld .) ...

PS: "Schisslaweng" das heißt: So ganz nebenbei ... ganz nebenher ... im vorbeigehen. ...
... Tut man etwas mit „einem Schisslaweng“, so geschieht dies mit Schwung, Leichtigkeit, Unbeschwertheit. ...

1 Kommentar:

  1. Mhmmm, das klingt sehr lecker !!!!
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!